top of page
Holz-Koten.JPG

Arvidsjaur

(sam. Árviesjávrrie) Viele nennen das romantische Örtchen im Herzen Lapplands auch “das Tor zur Wildnis”. Denn folgt man den Straßen hinter Arvidsjaur landeinwärts, so nimmt die Besiedlung rapide ab und die Natur übernimmt das Zepter: Endlose Weiten, tief verschneite Baumreihen und die ganze Farbpalette einer tiefstehenden Sonne am Horizont verwandeln die arktische Steppe im Winter in ein einziges Meer aus glitzernden Eiskristallen. Arvidsjaur selbst ist mit ca. 4.600 Einwohnern der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde in der Provinz Norrbotten und damit einer der größten Orte auf dem Weg in Richtung Fjäll. Seit 1757 ist der Ort dauerhaft besiedelt, heute lebt er v.a. vom Tourismus und dem Wintertestbetrieb der Automobilindustrie. Sehenswert ist u.a. die traditionelle Holzkirche sowie das gegenüber gelegene Lappstaden (Samenstadt), mitten im Stadtzentrum. Die ist ein aus etwa 80 gut erhaltenen Holzhäusern bestehendes Kirchdorf aus dem 17. Jahrhundert. Neben Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen gibt es außerdem 2 Supermärkte, mehrere Cafés und Restaurants (u.a. Pizzeria) sowie Boutiquen, einen Souvenirshop und ein Heimatmuseum im ehemaligen Pfarrhof, welches regionale Handwerkskunst zeigt. Im näheren Umkreis des Ortes findet sich ein Skihang sowie ein Hausberg mit Aussichtsturm und zahlreiche Seen, welche im Winter entweder von den Testfahrer genutzt werden oder zu Ice Tracks für Driving Experiences, Ice Buggies oder Go Karts präpariert werden.

Hotel Laponia

Das Hotel Laponia ist ein inhabergeführtes ***-Hotel (Landeskategorie) im Ort Arvidsjaur in Schwedisch Lappland, ca. 20 Fahrminuten vom internationalen Flughafen Arvidsjaur entfernt. Es ist mit ca. 200 Zimmern in verschiedenen Kategorien und Ausstattungen das größte Hotel des Ortes und liegt nahe des Ortskerns direkt gegenüber dem malerischen Haussee „Nyborgstjärn“ und mit Blick auf den Hausberg. Das Ortszentrum erreicht man bequem mit einem ca. 10-minütigen Fußmarsch. Das Hotelrestaurant mit Blick auf den Haussee erstreckt sich über zwei halbe Etagen und bietet ausreichend Platz für Gruppen (max. 450 Pers.) also auch gemütliche Sitzecken für Paare / Familien. Der nordische Charme ist allgegenwärtig und insbesondere das reichhaltige Frühstücksbuffet als auch die Speisekarte führen regionale Köstlichkeiten. Der ins Hotel eingegliederte Wellness-Bereich verfügt über einen Fitnessraum/Gym sowie einen Spa-Bereich. Insbesondere der neu renovierte Pool inkl. Relaxbereich sind ein Hingucker, ebenfalls zur Verfügung steht eine Sauna. Knisternde Flammen, eine gemütliche Couch und kuschelige Kissen – so lässt es sich in den loungeartigen Sitzecken der Hotellobby aushalten. Auf verschiedenen Etagen sowie im Rezeptionsbereich finden Gäste Platz zum Verweilen.

Bird Eye_copyright Hotel Laponia.jpg
Aktivitäten

“Winter pur” heißt das Schlagwort für sämtliche Ausflüge in der Region Arvidsjaur. Ob traditionelles Eisfischen, romantische Huskytouren oder aktive Schneeschuhwanderungen - hier sind Abenteuer von Anfang an garantiert. Dank der Nähe zur Natur bei gleichzeitig guter Infrastruktur sind die meisten Aktivitäten im unmittelbaren Umkreis des Ortes gelegen. Insbesondere ein Ausflug ins Unterholz kann in dieser Region lohnenswert sein, denn mit ein wenig Glück erspäht man den König des Waldes in freier Wildbahn. Die Rede ist vom Schwedischen Nationalsymbol, dem Elch. Diese halten sich insbesondere im Winter gerne in den dichten Wäldern rund um Arvidsjaur auf und mit einem erfahrenen Guide an der Seite stehen die Zeichen gut für eine erfolgreiche Elchsafari. Wer jedoch Benzin im Blut hat, den wird das Adrenalin auf einer rasanten Schneemobiltour packen. Gut ausgestattet mit Helm und Thermokleidung geht es durch kurvige Waldpassagen und über freie Eisflächen. Egal ob Neuling oder Fortgeschrittener, nach einer Sicherheitseinweisung und anfänglicher Eingewöhnungsphase packt alle der Fahrspaß auf zwei Kufen! Buchbar sind alle Aktivitäten auf Anfrage sowohl vorab als auch bei Ankunft vor Ort, hier gilt das Restplatz-System.

bottom of page